Ein Spiel wie das verfickte Leben

Mit Minecraft hat  Markus „Notch“ Persson ein Multimillionen IP (Intellectual Property) geschaffen. Wenn ihr wissen wollt, worum es da geht, reicht es, irgendwen in der S-Bahn mit einer Erdnuss anzuschnipsen und danach zu fragen. So zwischendurch hat Notch für den Programmierwettbewerb Ludum Dare in nur zwei Tagen ein kleines Spiel programmiert, das zwischen Cookie Clicker und dem Brettspiel “Spiel des Lebens” liegt. Nur viel, viel trauriger ist. Und deshalb ganz klar kein erbaulicher Zeitvertreib in einer depressiven Episode. 

 

Nomen est omen: das Spiel heißt Drowning in Problems. Und um mehr geht’s eigentlich auch gar nicht. Ein wenig Ficken, der Weg zur Arbeit und enttäuschte Hoffnungen. Wer jetzt meint, das hätte er dauernd… hat recht. Ich spiele es trotzdem.

Notch

 

 

 

Share

Du magst vielleicht auch